Warum Systematisches Testdatenmanagement?

Software-Tests sollen effizient durchgeführt und nicht durch falsche oder fehlende Testdaten behindert oder gar verhindert werden. Um das zu erreichen müssen für jede Testart, wie zum Beispiel Funktions-, Benutzbarkeits- und/oder Lasttest, die geeigneten Testdaten bereitgestellt werden. Und das natürlich zeitgenau.

Personenbezogene und unternehmenswichtige Daten müssen durch geeignete Maßnahmen geschützt werden. Oder viel besser: Testdaten werden synthetisch erzeugt, dann ist man immer auf der rechtlich sicheren Seite.

Nicht zu vernachlässigen ist die Revisionssicherheit im Testdatenprozess. D. h., Testdaten müssen versioniert und archiviert werden. So gelingt der Nachweis, wer wann was mit welchen Daten getestet hat.

Was ist Testdatenmanagement?

„Testdatenmanagement ist die Menge aller methodischen, konzeptionellen, organisatorischen und technischen Maßnahmen und Verfahren zur Behandlung der Ressource Testdaten mit dem Ziel, die Testdaten mit ihrem maximalen Nutzungspotenzial unter Berücksichtigung von Datenschutzanforderungen in die Testprozesse einzubringen und die effiziente Nutzung der Testdaten zu gewährleisten.“
(Quelle: ASQF Arbeitskreis TDM)

Ansprechpartner:

Klaus Franz

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen uns auf Ihre Anfrage!!

Mail senden
Systematisches Testdatenmanagement spart Zeit und Geld!
Herausforderungen im Testfdatenmanagement
Was sind die Herausforderungen im Testdatenmanagement?

Testdaten müssen effizient erzeugt, verwaltet und gepflegt werden, sie müssen auffindbar und wiederverwendbar sein. Verantwortlichkeiten für die Spezifikation, Bereitstellung und Verwaltung der Testdaten und der verwendeten Werkzeuge müssen festgelegt, eingefordert und wahrgenommen werden.

Der Testdatenmanagement-Prozess muss mit seinen Artefakten, Aktivitäten und Rollen reibungslos in die Software-Entwicklungsprozesse und Testprozesse des Unternehmens integriert sein, sowohl bei klassischen als auch agilen Vorgehensweisen. Gerade bei letzteren ist effizientes Testdatenmanagement ein wichtiger Erfolgsfaktor, denn kurze Entwicklungszyklen müssen schnell und zielgenau mit Testdaten versorgt werden. 

Daher sollte die Bereitstellung von Testdaten im Unternehmen als Service angeboten werden: projektübergreifend, bedarfsgerecht, weg von Wissensmonopolen, jederzeit messbar und nachverfolgbar und immer unter Beachtung der regulatorischen Vorgaben.

Was also sind die Aufgaben des Testdatenmanagements?
  • Standards für den Testdatenmanagement-Prozess und die zu erstellenden Artefakte müssen definiert werden. Verfahren und Werkzeuge für die Anonymisierung und/oder Erzeugung von Testdaten müssen festgelegt und eingeführt werden.
  • Die Testdaten- und Testumgebungslandschaft muss analysiert werden, um Synergien bei der Testdatenbereitstellung erkennen und nutzen zu können.
  • Die Einhaltung der regulatorischen Vorgaben muss sichergestellt und nachweisbar dokumentiert werden.
  • Die Rollen und Verantwortlichkeiten im Testdatenmanagement-Prozess müssen beschrieben werden.
  • Metriken und Berichte müssen festgelegt und für den Verbesserungsprozess ausgewertet werden.
  • Das Team muss in Sachen Testdaten geschult und gecoacht werden.

Dieses nicht vollständige Liste von Aktivitäten zeigt, dass Testdatenmanagement nicht nebenher erledigt werden kann – sofern man Zeit und Geld in den Testprojekten sparen und auf der rechtlich sicheren Seite sein möchte.

Die drei Rollen im Testdatenmanagement
Rollen im Testdatenmanagement
Wie kann dicatJet QC Sie beim Testdatenmanagement unterstützen?

Wir, die dicatJet QC GmbH & Co. KG, können Ihnen helfen, systematisches und nachhaltiges Testdatenmanagement in Ihrem Unternehmen aufzubauen und umzusetzen. Zudem bilden wir in Seminaren und Workshops Spezialisten im Testdatenmanagement aus.

Unser Bereichsleiter Klaus Franz ist zertifizierter „GTB Certified Tester Foundation Level Test Data Specialist CTFL®-TDS“ – den Lehrplan zu dieser Ausbildung hat er mitentwickelt.

Klaus Franz ist Mitautor der Buches „Basiswissen Testdatenmanagement: Aus- und Weiterbildung zum Test Data Specialist – Certified Tester Foundation Level nach GTB“ (2018 im dpunkt.verlag erschienen).